HOMEpfeil PRESSEpfeil DETAILS
26. März 2012
Fenster drucken. Falls es Probleme mit dem Ausdruck geben sollte, empfehlen wir, das PDF auszudrucken. Seite in PDF Form ansehen Artikel weiterempfehlen

Bayern 2030 - Landesentwicklungsprogramm - Strukturen, Prozesse und Wege

Montag, 26.März 2012, 12.00 Uhr, München, Maximilianeum, Saal 3, Altbau, 1. Stock

Wo steht Bayern heute und wohin entwickelt es sich in den nächsten 20 Jahren? Wie ist das Ziel „gleichwertige Lebens- und Arbeitsbedingungen in ganz Bayern“ zu schaffen? Welche staatlichen Planungen und Entwicklungsmaßnahmen können dazu beitragen, regionale Vielfalt zu erhalten, Chancen zu eröffnen und regionale Selbstverantwortung zu stärken? Um diese Fragen und mögliche Antworten geht es bei dem Fachgespräch: Bayern 2030 – Landesentwicklungsprogramm - Strukturen, Prozesse und Wege, zu dem SPD-Landtagsfraktionschef Markus Rinderspacher und die Sprecherin der Landtags-SPD für Fragen des ländlichen Raums, Annette Karl, am Montag, 26. März 2012, 12.00 Uhr in den Bayerischen Landtag einladen.

Weitere Fragen werden sein: Kann es mit einer vorausschauenden, integrierten und nachhaltigen Planung gelingen, Chancengleichheit in Bayern zu erreichen? Mit welchen Konzepten kann man die räumliche Vielfalt in Bayern stabilisieren und leistungsfähige Zentren ohne Vernachlässigung ländlicher Räume erhalten? Wie lässt sich die Energiewende regionalplanerisch in Bayern gestalten? Wie kann man Koordination und Kooperation statt Kirchturmdenken und Dirigismus der Staatsregierung aus München fördern? Wie gelingt es, Elemente der Transparenz und Partizipation für Bürgerinnen und Bürger stärker zu verankern, um die Akzeptanz von notwendigen Projekten zu erhöhen und zu beschleunigen?

Gemeinsam mit Experten der Raumplanung und Landesentwicklung will die SPD-Landtagsfraktion auch konkrete Lösungswege erarbeiten.

Programm:

  • 11.30 Uhr
    Kleiner Imbiss
  • 12.00 Uhr
    Begrüßung und Moderation: Annette Karl, MdL, Sprecherin für den Ländlichen Raum der SPD-Landtagsfraktion
  • 12.20 Uhr
    Impulsreferat 1: Warum das Landesentwicklungsprogramm kein Torso werden darf! Prof. Dr. Ing. Holger Magel, München, Präsident der Bayerischen Akademie Ländlicher Raum e. V.
  • 12.40 Uhr
    Impulsreferat 2: Nachhaltige Entwicklung gestalten – Leitlinien zur Neuorientierung der Landes- und Regionalplanung, Stephan Reiß-Schmidt, München, Vorsitzender der Landesgruppe Bayern der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung
  • 13.10 Uhr
    Impulsreferat 3: Die Regionen vor neuen Herausforderungen – genügen die Antworten des Landesplanungsgesetzes? Prof. Dr. Manfred Miosga, Universität Bayreuth, Mitglied der Landesarbeitsgemeinschaft Bayern der Akademie für Raumforschung und Landesplanung
  • 13.20 Uhr
    Diskussion – anschließend Kaffeepause
  • 14.00 Uhr
    Impulsreferat 4: Stadt und Land – Gegner, Rivalen oder Partner? Christian Ude, Oberbürgermeister, München und Präsident des Deutschen Städtetages
  • anschließend Diskussion
  • ca. 15.30 Uhr Ende der Veranstaltung

Wir freuen uns, Sie bei dieser presseöffentlichen Veranstaltung begrüßen zu können und bitten Sie um Ihre Rückmeldung per Fax oder Email. Für Rückfragen steht Ihnen Herr Dr. Roland Metz, Tel. 089/4126-2555, Wirtschafts- und Verkehrsreferent der SPD-Landtagsfraktion, gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und eine interessante und lebhafte Diskussion.

Fenster drucken. Falls es Probleme mit dem Ausdruck geben sollte, empfehlen wir, das PDF auszudrucken. Seite in PDF Form ansehen Artikel weiterempfehlen